Schornstein aus Eis

Zur Zeit freue ich mich ja richtig, weil ich so ein dickes Fell habe. Es ist aber auch kalt in den letzten Tagen! Mit einem schönen Bärenfell ist das alles jedoch kein Problem.

Nur mit dem Fotografieren ist das so eine Sache. Da erzählt mir mein Herr Fotograf doch ständig etwas vom Frühling, den er gern in Bildern einfangen möchte. Außer ein paar Schneeglöckchen ist von Knospenknall aber noch gar nichts zu sehen. Ok, der Haselstrauch hat schon im Januar seine Blüten herausgeschoben. Der zählt aber nicht, weil der das ja immer mitten im Winter tut.

Dafür hat der strenge Frost ein ganz eigenartiges Gebilde auf unserem Teich fabriziert. Es sieht aus wie ein kleiner Kamin, etwa 20 cm hoch und mit Loch in der Mitte, durch welches man das Wasser im Teich leise plätschern hört.

Entstanden ist dieser Schornstein, weil wir für unsere Frösche, welche im Teich überwintern, eine kleine Luftzufuhr installiert haben. Wenn die Luftbläschen an der Wasseroberfläche platzen, entstehen ganz kleine Spritzer und es verdunstet auch immer etwas Wasser. Daraus hat der strenge Frost diesen Eiskamin geformt. Zuerst war es nur ein kleiner Hügel, aber in den letzten Tagen ist er kräftig gewachsen. Meine Eisbärenfreundin Beulah hat auch gestaunt und die kennt sich nun wirklich aus mit Eis.

Ich hoffe aber doch, dass der Frühling nun bald ankommt. Bis dahin aber erstmal eisige Grüße

Euer ganz gefährlicher Grizzly

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s