Toulon

Nach Monaco fuhr Mein Schiff weiter nach Toulon, wir kamen nach Korsika also erneut nach Frankreich. Wie uns unser Kapitän erzählt hatte, ist Toulon ein bedeutender Hafen der französischen Marine. Heute waren jedoch die meisten Schiffe ausgelaufen. Lediglich im Trockendock lag die Charles de Gaulle, ein atomgetriebener Träger. Der war aber so unter Folien und Gerüsten versteckt, dass man ihn noch nicht mal von der Hafenfähre aus vernünftig fotografieren konnte.

Uns hat die Fähre vom Kreuzfahrtanleger in La Seyne-sur-Mer quer durch den Hafen direkt ins Zentrum von Toulon gebracht. Von da ging es aber gleich mit dem Bus weiter zur Talstation der Schwebebahn auf den Hausberg von Toulon, dem Mont Faron. Mit der Gondel oben angekommen, unternahmen wir eine kleine Wanderung auf dem Bergrücken, bei der wir mit einigen spektakulären Ausblicken auf die Bucht und die Stadt belohnt wurden. Ganz besonders ist mir der aromatische Duft des Kiefernwaldes in die Bärennase gestiegen, das riecht schon richtig nach Urlaub & Entspannung.

Zurück in Toulon sind wir noch ein wenig durch die Innenstadt geschlendert, wobei uns die Stadtkirche Eglise Saint Francois de Paule aufgefallen ist. Genau gegenüber befindet sich übrigens die Touristinformation, in welcher wir am Beginn unserer Tour sehr freundlich und kompetent beraten wurden – ein herzliches Merci dafür vom Bären.

Au revoir – euer ganz gefährlicher Grizzly

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s