Sommerende

Ach ja, nun ist es vorbei mit den warmen Tagen. Bevor es aber richtig Herbst wird, bin ich nochmal durch den Garten gestreunt und habe geschaut, wer denn von den Sommerbewohnern noch da ist. Zuerst bin ich an den Teich gegangen und sieh an, da schaute schon ein Frosch heraus. Na gut, der ist nicht wirklich nur im Sommer dort, sondern das ganze Jahr lang. Aber auf dem Kompost habe ich dann die ersten wirklichen Sommergäste getroffen. Hornissen, die sich Melonenreste schmecken ließen. Nun habe ich als Bär ja ein dickes Fell, wo so schnell nichts durchgeht. Vor den Hornissen hatte ich dennoch etwas Respekt. Wie laut die gebrummt haben! Das könnt ihr leider nicht hören, aber dass sie ganz schön groß sind, das könnt ihr sehen. Dann doch lieber weiter zu den Blumen. Die Schmetterlinge, Bienen und Hummeln dort sind ja eher friedliche Gesellen, wie sie den Nektar aus den Blüten trinken. Und plötzlich umschwirrte mich auch noch eine Libelle, die auf Jagd über dem Teich unterwegs war. Also nochmal schnell zum Teich zurück und einige Fotos des Flugakrobaten gemacht. Gleich danach habe ich aber die Spinnen besucht. Die wohnen in den Tannen und unter dem alten Baumhaus und verkriechen sich tagsüber meistens. Einige waren aber dann doch da und haben sich als Fotomodell zur Verfügung gestellt. Zu guter Letzt gibt es zur Erinnerung an den Sommer auch noch einige leuchtende Blüten zu sehen – schön, nicht wahr?

Euer ganz gefährlicher Grizzly

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s