Fahrradtour nach Meißen

Ja, mir san mit’m Radl da! Jaja, der Bär war sportlich unterwegs. Von Dresden nach Meißen entlang des schönen Elberadwegs. Da gab es Felder und Blumen, Wasser und Schiffe und auch eine Wiese mit Störchen zu sehen. Und in Meißen natürlich die Albrechtsburg. Wusstet ihr, dass man die frühere Markgrafschaft Meißen durchaus als den Ausgangspunkt unseres heutigen Sachsens betrachten kann? Schon im Jahr 929 hat König Heinrich I., übrigens ein Sachse – nur wohnten die damals noch ganz woanders – an dieser Stelle eine Burg bauen lassen. So kamen die Sachsen über Meißen in den nächsten Jahrhunderten dann dahin, wo sie heute leben.

Der Fahrradausflug war sehr schön, auch weil es richtig gutes Sommerwetter war. Nur anstrengend war es schon. Ich bin ja ein ziemlich gefährlicher Bär, kurze Beine habe ich trotzdem. Und so muss ich immer ganz besonders viel strampeln, wenn es ans Fahrradfahren geht. Schaut doch mal auf den Bildern, wie toll ich auf die Pedale trete.

Euer ganz gefährlicher Grizzly

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s