Roter Stein

Ich war in Rochlitz. Das klingt jetzt wahrscheinlich nicht so spannend, aber ich kann euch sagen, es war richtig interessant. Wisst ihr denn, was es in Rochlitz ganz besonderes gibt? Na klar, den roten Porphyr. Schon in der Stadt stößt man auf einige Dinge aus diesem Stein. So richtig viel davon gibt es jedoch am Rochlitzer Berg. Was da für große Löcher gegraben wurden, um den Stein abzubauen! Ich habe immer gedacht, meine Bärenhöhle ist groß, aber in so einen Steinbruch passt die doch ein paar Mal rein. Der Berg hat Löcher, wie ein Schweizer Käse. Schön, dass die Menschen bei der ganzen Buddelei wenigstens die Bergkuppe stehen gelassen haben. Warum das gut ist? Na was denkt ihr denn, wo sich die Berggaststätte und der Aussichtsturm befinden – natürlich ganz oben. Und wenn das Oben nun fehlen würde, dann gäb’s das nicht und ich hätte dort kein leckeres Eis bekommen und auch nicht die Aussicht vom Turm genießen können. Schaut euch doch mal die Bilder an, was ich da in der Luft entdeckt habe. Eine Biene war es nicht, das kann ich schon mal verraten.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s