Botanischer Garten

Da bin ich wieder und ich habe euch etwas Neues zu erzählen. Letztens beschlossen meine Eltern, mich in den botanischen Garten nach Chemnitz mitzunehmen. Nach einer kurzen Autofahrt waren wir auch schon dort. Da gab es dann ganz viele Tiere und Pflanzen zu bestaunen. Man hat richtig gemerkt, dass der Frühling begonnen hat. Als erstes sind wir zu den Schweinen gekommen, aber ich weiß nicht, was die im botanischen Garten zu suchen haben. Schweine fressen doch eigentlich nur die ganze Botanik auf. Während einer meiner Besitzer sich ans Fotografieren von Bienen und einigen Frühlingsblühern machte, gab es für alle anderen ein Eis. Anschließend haben wir uns zusammen die Häschen angeschaut. Dann sind wir in eine große Halle gegangen, in der es sehr warm und feucht war. Das ist zwar nichts für mich, aber den vielen prächtigen Pflanzen, die es dort gab, schien es sehr zu gefallen. Da waren riesige Blätter und Blüten in allen Farben. Mir wurde es bald aber doch zu warm unter meinem dicken Fell, weswegen wir dann auch weiter gelaufen sind. Bald kamen wir an einem eingezäunten See an, in dessen Mitte eine Insel war, auf der ein großer weißer Vogel stand. Er hatte lange Beine und einen riesigen  Schnabel. Meine Eltern nannten ihn Storch. „Das ist aber ein verrückter Name“, habe ich mir gedacht. Da ist mir Grizzly dreimal lieber.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s